TEILEN

Die Saison der Hochzeiten ist in vollem Gange – das heißt, es ist Zeit, Engagement und Trauringe zu wählen.

Wie Sie wissen, sind die besten Freunde der Mädchen Diamanten, um die Nuancen des Kaufens zu verstehen, die wir die Diamond Club Experten gefragt haben.

Das entscheidende Kriterium bei der Auswahl eines Diamantringes war weder Schmucktrends noch ein Budget. Die Nummer eins Aufgabe ist es, richtig wählen Sie das „Herz“ der Zukunft Ring – ein Diamant.

Richtig ausgewählte Diamantgarantien:

  • Das Budget wurde so effizient wie möglich genutzt

Solche Einkäufe sind oft eine ausgezeichnete Investition von Geld, sowie Schmuck mit Diamanten werden als Familienwert gekauft. Aber auch wenn das Hauptziel die Dekoration selbst ist, können Sie zwei völlig verschiedene Diamanten zum selben Preis kaufen, weshalb es so wichtig ist, die richtige Wahl zu treffen.

  • Sie haben den „gleichen“ Stein gekauft

Die Tendenzen des Marktes diktieren zunehmend strenge Bedingungen, zum Beispiel mehr und mehr Schmuckstudios bieten Kunden Schmuck mit zertifizierten Diamanten.

Habitual einmal Tag auf dem Ring – ist ein Ding der Vergangenheit. Wenn das Unternehmen in der Qualität seiner Steine zuversichtlich ist – neben russischen oder internationalen Zertifikaten, werden Sie gerne Werkzeuge für die Demonstration von Diamanten zur Verfügung stellen. Im Diamond Club gibt es eine gemeinnützige Ausrüstung (spezielle Lampe, Mikroskop, Diamant-Tester) beim Kunden, mit der es leicht ist, sicherzustellen, dass die deklarierten Eigenschaften des Steins erfüllt sind.

Jetzt ist es Zeit, die Hauptmythen zu entlarven!

Mythos Nr. 1: Diamanten – teuer, nur für wenige

Die Zeiten, in denen Diamanten ein Attribut der Lebensweise von nur reichen Menschen waren, sind vergangen. Heute kann sich fast jeder einen Ring mit diesem kostbaren Stein leisten, aber nicht jeder ist sich dessen bewusst. Zum Beispiel unter den Kunden von Diamond Club – gibt es bescheidene Jugendliche mit einem aktiven Lebensstil und sehr reichen Menschen, die hohe Plätze besetzen. Produziert in Ablagerungen und geschnitten in Russland oder Europa, Diamanten werden zuerst von Lieferanten gekauft, und dann von Schmuck-Unternehmen. All dies spiegelt sich in ihren Kosten wider – der Preis eines Diamanten, der einen solchen „Weg“ im Fenster einer Schmuckboutique gemacht hat, wächst bis zu 4 Mal.

Widerlegung: Wenn Sie einen Diamanten vom Lieferanten kaufen, können Sie 2-3 mal sparen. Diamond Club verbindet die Rolle eines Lieferanten von Edelsteinen und einem Juweliergeschäft – das ermöglicht es Ihnen, Schmuck mit Diamanten zugänglich für die Verbraucher mit einem durchschnittlichen Einkommen zu machen.

Mythos Nr. 2: Ringe mit einem Diamanten in Polkarata, 1 Karat und oben haben mehr Anerkennung

Dieser Stereotyp kam aus der Vergangenheit zu uns und hat einen historischen Charakter. Tatsächlich haben Diamanten mit einem „runden“ Gewicht von 0,50, 1, 2, 3 Karat – den höchsten Wert auf dem Markt. Zusätzlich zum Gewicht hat der Diamant einen so wichtigen Parameter wie Durchmesser und Höhe. Zwei Steine: 0,50 Karat und 0,45 Karat – kann vom gleichen Durchmesser (4,9 mm) sein. Diamant mit einem Gewicht von 0,45 Karat hat in diesem Fall eine geringe Höhe, die absolut nicht in der Dekoration bemerkbar sein wird, aber anscheinend wird es genau so, wie das beliebte „polkaratnik“ gleich sein. In diesem Fall wird ein solcher Diamant um einen Faktor von 1,5-2 günstiger sein. Um solche Steine ​​zu finden ist in der Regel sehr schwierig, aber wir im Diamond Club versuchen, Kunden mit solchen Exemplaren zu gefallen. Diamanten auf unserer Website diamondclub.su widmet sich einem ganzen Abschnitt, wo es einfach ist, etwas nach ihrem Geschmack zu finden.

Widerlegung: Wenn Sie einen Diamanten so groß wie möglich zu einem „angenehmen“ Preis kaufen wollen – achten Sie nicht nur auf das Gewicht des Diamanten, sondern auch auf seinen Durchmesser. Diamanten „Oversize“ befinden sich zwischen Größe und Preisgruppen. Mit dem Kauf können Sie viel sparen. Allerdings ist für den Zweck der Investition ein solcher Diamant unwahrscheinlich.

Mythos Nr. 3: Der Ring mit Diamanten sieht am besten in Weißgold aus

Tatsächlich kann die Transparenz von perfekt sauberen, farblosen Diamanten die Einstellung in Weißgold am besten hervorheben. Allerdings sind die Steine mit einer sichtbaren gelblichen Färbung am vorteilhaftesten in einem zitronengelben Rahmen (es ist im Trend für mehrere Jahreszeiten in einer Reihe gewesen). Der Sonnenglanz des Metalls wird die Aufmerksamkeit von der möglicherweise unvollkommenen Farbe des Diamanten ablenken, und es wird so weiß wie möglich aussehen.

Widerlegung: Wenn Sie Gelbgold bevorzugen, brauchen Sie kein Geld für einen perfekt transparenten Diamanten zu verbringen. Die Form des Schnittes beeinflusst auch die Demonstration der Farbe – in Diamanten einer Fantasie Schnittform („Prinzessin“, „Birne“, etc.) – die Farbe wird stärker ausgeprägt als in einem runden Stein.

Abschließend möchte ich die zukünftige Braut und den Bräutigam beraten, eine wirklich richtige Wahl zu treffen. Immerhin, unabhängig von Bestrafung und Reinheit, erhöhen Diamanten die Kraft der Liebe und vertragen keinen Verrat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here